Papas Arme sind ein Boot (2013)

papasarme

Es ist stiller, als es je zuvor gewesen ist. Denn einer fehlt – die Mutter des kleinen Jungen. Wie gut, dass es Papa gibt! Er streichelt die Hand des kleinen Jungen, legt die Wange an seine Wange und trägt den Junge auf seinen Schultern durch den Schnee. Sie füttern die Vögel, beobachten Sternschnuppen und wünschen sich etwas. Aber sie verraten nicht was. Papas Arme sind ein Boot, das den kleinen Jungen vor der Dunkelheit beschützt: „Wird schon werden“, sagt Papa, „ganz sicher!“

Eine tröstliche und warmherzige Geschichte über einen großen Verlust.

Die Inszenierung spürt diesem Gefühl mit Musik, Geräuschen, Papier, Zeichnungen, Video und wenigen Worten nach und lässt einen performativ-theatralen Entdeckungsraum aus kleinen Momenten des Lebens entstehen.

Papas Arme sind ein BootPapas Arme sind ein Boot
Papas Arme sind ein Boot

 

 

 

 

 

 

Autor: Stein Erik Lunde und Øyvind Torseter
Übersetzerin:
Mit:
Norman Grotegut und Matthias Meyer
Regie: Hannah Biedermann
Ausstattung: Brigit Kofmel
Animation: Norman Grotegut
Sounddesign: Matthias Meyer
Spieldauer: ca. 55 Minuten
Anzahl der Mitwirkenden: 2H, 1T

Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahren und Erwachsene

Uraufführung: 2.11.2013
Rechte: Samlaget/Hagen Agency und Gerstenbergverlag

Eine Koproduktionvon pulk fiktion mit dem COMEDIA Theater Köln und dem Jungen Ensemble Stuttgart – JES

EINGELADEN:
– Kinder- und Jugendtheatertagen Braunschweig 2014
– Kindertheaterwoche Hildesheim 2014
– WESTWIND theatertreffen nrw. für junges publikum 2014 – GEWINNER DES 1. Preises!
– SPIELARTEN 2014; Kinder- und Jugendtheaterfestival für NRW

Pressestimmen:

„…Regisseurin Hannah Biedermann arbeitet akribisch und umsichtig. Sie sucht nach neuen Darstellungsmöglichkeiten, geht ungewohnte Erzählpfade, analysiert das Interieur und beschäftigt sich mit der Stille, die sie durch Musik und Geräusche kontert…“ zur vollständigen Pressekritik

„…{Die Schauspieler} agieren auf so liebevolle Weise miteinander, dass die Schwere des Themas mit einem Mal viel leichter daher kommt…Unter der Regie von Hannah Biedermann lassen die Schauspieler zahllose Bilder und Phantasien entstehen, die die Zuschauer durch ein Wechselbad aus Trauer und Fröhlichkeit manövrieren…“Papas Arme sind ein Boot“ ist ein Stück für die Kleinen, das mit wenigen Worten auskommt und sich doch in die Herzen der Zuschauer einschleicht. Die Kinder sind begeistert. Die Erwachsenen stimmen der Meinung ihrer Kinder uneingeschränkt zu…“ meinesuedstadt.de, zur vollständigen Pressekritik