Zwei Stücke nominiert – eins gewinnt!

Ich freue mich sehr, dass „Denken ohne Geländer“ und „HIERONYMUS“ von pulk fiktion für den Kölner Kinder- und Jugendtheaterpreis nominiert wurden.

Noch toller ist es, dass HIERONYMUS die Auszeichung erhalten hat. Gerade da die Pandemie so ziemlich alle Aufführungen dieser Produktion verschluckt hat, freuen wir uns über den Aufwind, die uns der Preis ermöglicht.

„Einen schwierigeren Stoff kann man sich für die Theaterbühne kaum aussuchen. Die Theatergruppe pulk fiktion (…) schreckte diese Aufgabe nicht. Vielmehr löste sie alle visuellen Herausforderungen mit Bravour. (…)pulk fiktion bedient sich keiner raunenden Lyrismen, sondern findet zu einer Poesie des Konkreten, in der die Medien sich virtuos verbinden. (…) Dass die diversen Medien mit so großer Selbstverständlichkeit und deshalb auch mit solcher erzählerischen Finesse genutzt werden, ist der imponierenden Teamleistung zu verdanken, zu der pulk fiktion fähig ist.“ Laudatio, Kölner Kinder- und Jugendtheaterpreis 2020