Spielzeit 16/17

Lamettaphysik
Eine Lecture Performance über die Bundesakademie Wolfenbüttel
Konzept und Performance: Hannah Biedermann und Eva von Schweinitz
Jubiläumsfeier in der Akademie Wolfenbüttel
Premiere: 4. Oktober 2016

Die Tranformation meiner Welt
Videowalk mit Jugendlichen
Kraftstation Remscheid
Konzept und Leitung: Hannah Biedermann und Norman Grotegut
Premiere: 5. November 2016

Entweder und
Eine Stückentwicklung über Geschlechterrollen
JES Stuttgart
Konzept und Regie: Hannah Biedermann
Premiere: 12. November 2016

Die Rote Zora
Junges Stadttheater Ingolstadt
Fassung und Regie: Hannah Biedermann
Premiere: 5. März 2017

Metapolis
Stückentwicklung über Stadt und Land
Junges Staatstheater Braunschweig
Konzept und Regie: Hannah Biedermann
Premiere: 12. Mai 2017

All about Nothing feiert erfolgreich Premiere

pulkfiktion_AllaboutNothing_Credit Christoph Wolff_66

All about Nothing – Ein Stück über Kinderarmut ist das neue Stück von pulk fiktion. Am 5.6.2016 haben wir damit im FFT Düsseldorf eine wunderbare Premiere gefeiert.

„…Fernab von Sozialromantik und politisierter Opferrolle hat pulk fiktion, basierend auf Recherchen mit Kindern und Jugendlichen, ein Stück erarbeitet, das eben nicht mit dem mahnenden Zeigefinger agiert, sondern aus Originalaufnahmen und poetischen Szenen eine Realität schafft, die eindringlich ist…“ Rheinische Post

pulk fiktion gewinnt den George Tabori Förderpreis 2016

_DSC6336

Aus der Laudatio:
„…Mit ihrer Gruppe mischt sie die Szene des Theaters für junges Publikum auf, mit ihren Inszenierungen setzt sie neue Akzente, mit ihren performativen Formaten ist sie permanent auf der Suche, beim Forschen und Ausprobieren, immer mit dem künstlerischen Vorsatz Verwirrung zu schaffen und mit dem Hang zu Ambivalenzen…“

Die vollständige Laudatio hier

DANKE. ICH FREUE MICH SEHR. UND: AB JETZT WEITER UND NOCH MEHR.

TIGERMILCH in der Regie von Catharina Fillers und Dramaturgie Hannah Biedermann gewinnt 2. Preis des Westwindfestivals 2016

Beim 32. Theaterfestival WESTWIND in Gelsenkirchen und Herne wurde die Produktion TIGERMILCH nach dem Roman von Stefanie de Velasco vom COMEDIA Theater mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

“ Wir sehen zwei Freundinnen, die sich selbst suchen. Sie ringen um Wärme, Nähe und Identität in einer kalten Welt. Sie üben das Erwachsensein. Die Selbstverständlichkeit ihrer Freundschaft spiegelt sich in der Selbstverständlichkeit der Erzählhaltung der beiden Darstellerinnen. Die Inszenierung nimmt die weibliche Perspektive auf unsere „verfaulte Welt“ ein. In einem Medium, von dem wir alle wissen, wie schwer es den Jungen im Publikum fällt, sich mit weiblichen Hauptfiguren zu identifizieren, kann man gar nicht anders, als mit Nini und Jameelah ihren letzten gemeinsamen Sommer zu feiern, mit ihnen zu zweifeln und sich nie unterkriegen zu lassen.

Die Inszenierung von Catharina Fillers zeichnet sich aus durch die Genauigkeit der eingesetzten Mittel, durch die entschiedene, offene Spielhaltung der Darstellerinnen und die szenische Funktion des Musikers: Der abwesende Mann ist anwesend, hat uns aber nichts zu sagen.

Szenische Einfälle weisen über den jeweiligen Moment hinaus auf den größeren Sinnzusammenhang hin. Tampon, Tiefkühltruhen, Bettlaken. Die Alltagsprobleme der Pubertierenden stehen gleichberechtigt neben den großen politischen Themen.“

pulk fiktion nominiert für den George Tabori Förderpreis 2016

Ich freue mich riesig, dass meine freie Performancegruppe „pulk fiktion“ für den George Tabori Förderpreis nominiert ist.

Der Fonds Darstellende Künste hat am 15. April 2016 die Nominierungen für den George Tabori Preis 2016 bekanntgegeben. Für den mit 20.000 Euro dotierten Hauptpreis sind nominiert die Hamburger Tanzcompagnie »Antje Pfundtner in Gesellschaft«, die Musiktheatergruppe »Kommando Himmelfahrt« aus Hamburg und das Performing Arts Label »matthaei & konsorten« aus Berlin. Für den Förderpreis, verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro, benannte die Fachjury des Fonds das Theater- und Performancekollektiv »Fräulein Wunder AG« aus Hannover, das im niedersächsischen Bostelwiebeck ansässige »Jahrmarkttheater« und die Bonner Performancegruppe »pulk fiktion«.

Am 29. Mai findet im Heimathafen Neukölln in Berlin die Verleihung statt.

Probenbeginn: All about Nothing.

Wie werde ich zu dem was ich bin, durch das was ich habe?

ALL ABOUT NOTHING Fertig- Klein

Vom 4.4. bis 5.6. recherchiere, interviewe, tanze, musiziere, filme, spiele ich mit meiner Gruppe pulk fiktion zum Thema Kinderarmut in Köln und Düsseldorf.

Mehr Infos unter www.pulk-fiktion.de

PREMIERE ist am 5.6.16 um 16 Uhr im FFT DÜSSELDORF

Speaker on PLAYING UP SYMPOSIUM: Live Art for Kids and Adults

Am 4.4.2016 nehme ich am Symposium: Live Art for Kids and Adults in der Tate Modern in London teil.

Ich spreche hier über interaktives Theater für Kinder und insbesondere die „Konferenz der wesentlichen Dinge“ als Beispiel für Live Art for Kids and Adults.
Playing_Up_Body__Perception_570_428
Mehr Infos: http://www.thisisliveart.co.uk/whats-on/playing-up-live-art-for-kids-adults-symposium/